Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Schweitenkirchen  |  E-Mail: info@schweitenkirchen.de  |  Online: http://www.schweitenkirchen.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
09.07.2020

Mit der Maus ins Rathaus - 24-Stunden-Online-Bürgerservice

weiterführendes PDF: Antrag Wasseranschluss

Antrag Wasseranschluss

Wenn Sie einen Wasseranschluss für das Versorgungsgebiet des Wasserzweckverbands "Geroldshausener Gruppe" beantragen möchten, klicken Sie bitte auf das obige Symbol. Danach öffnet sich der entsprechende Antrag.

sicherer externer Link im neuen Fenster: Hochwasserinfo Bayern

Hochwasserinfo Bayern

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) als oberste Landesbehörde für die Wasserwirtschaft hat mit dem Aktionsprogramm 2020plus eine landesweite Hochwasserschutzstrategie erarbeitet und finanziert verschiedenste Maßnahmen.

Webcam_Titelbild

Webcams Bayerninfo zur A9

Durch Klick auf das obige Foto gelangen Sie zu den Webcamfotos über die aktuelle Verkehrslage auf der Autobahn A9. Diese Fotos werden zur Verfügung gestellt von www.bayerninfo.de.

Homepage der Firma PiWi und Partner
sicherer externer Link im neuen Fenster: Die aktuellen Stellenanzeigen der Gemeinde Schweitenkirchen

Die aktuellen Stellenanzeigen der Gemeinde Schweitenkirchen

Link zu den aktuellen Stellenanzeigen

Der Landkreis Pfaffenhofen sucht seine schönsten und ältesten Bäume

Landratsamt Pfaffenhofen Logo

Entlang von Straßen dienten sie Mensch und Tier als Schattenspender. Zur Schweinemast wurden Eichen und Buchen gezielt auf Weideflächen gepflanzt. Diese Relikte aus vergangenen Zeiten findet man bis heute in unserer Landschaft. Alte Alleen, mächtige Bäume inmitten von Wiesen oder beispielhaft im Landkreis, auch die Nöttinger Viehweide mit ihren alten Eichen.
Doch wie viele dieser „alten Riesen“ gibt es noch bei uns im Landkreis? Um das herauszufinden bittet die Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt um Ihre Hilfe! Im Rahmen eines Wettbewerbs sollen die „unbekannten alten Riesen“ wiederentdeckt werden. Vielleicht kennen Sie ja ein besonders schönes Exemplar? Gibt es spannende Geschichten zu diesen Bäumen? Über Ihren Vorschlag, mit einem aussagekräftigen Bild und einer genauen Lagebeschreibung des Baumes, freuen wir uns sehr.
Unter allen Einsendungen ermitteln wir den „schönsten und ältesten“ Baum. Die Bewertung erfolgt anhand verschiedener Kriterien: „Geschätztes Alter, Schönheit, Größe und Biotopwertigkeit“: Die Einsender, als auch die Eigentümer der drei Gewinner, erhalten jeweils eine Prämie (1. Platz je 100 Euro, 2. Platz je 60 Euro und der 3. Platz je 30 Euro).

drucken nach oben