Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Schweitenkirchen  |  E-Mail: info@schweitenkirchen.de  |  Online: http://www.schweitenkirchen.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
07.04.2020
Absage Volksfest 2020

Pfingstvolksfest 2020 in Schweitenkirchen enfällt!

Aufgrund der aktuellen gesundheitlichen Lage bezüglich des Coronavirus wird das Schweitenkirchener Pfingstvolksfest 2020 abgesagt.

Logo Kindergarten St. Emmeram Geisenhausen

Notfallbetreuung Kindergarten St. Emmeram

Im Kindergarten St. Emmeram in Geisenhausen wird bei Bedarf eine Notbetreuung angeboten. Diese Notbetreuung kann auch während der Schließtage/Ferien in Anspruch genommen werden.

Mit der Maus ins Rathaus - 24-Stunden-Online-Bürgerservice

weiterführendes PDF: Antrag Wasseranschluss

Antrag Wasseranschluss

Wenn Sie einen Wasseranschluss für das Versorgungsgebiet des Wasserzweckverbands "Geroldshausener Gruppe" beantragen möchten, klicken Sie bitte auf das obige Symbol. Danach öffnet sich der entsprechende Antrag.

sicherer externer Link im neuen Fenster: Hochwasserinfo Bayern

Hochwasserinfo Bayern

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) als oberste Landesbehörde für die Wasserwirtschaft hat mit dem Aktionsprogramm 2020plus eine landesweite Hochwasserschutzstrategie erarbeitet und finanziert verschiedenste Maßnahmen.

Webcam_Titelbild

Webcams Bayerninfo zur A9

Durch Klick auf das obige Foto gelangen Sie zu den Webcamfotos über die aktuelle Verkehrslage auf der Autobahn A9. Diese Fotos werden zur Verfügung gestellt von www.bayerninfo.de.

Homepage der Firma PiWi und Partner

Verein „Leben retten“ 50.000 € Soforthilfe gegen Corona

Der Verein "Leben retten" stellt einen Finanzrahmen von 50.000 € zur Versorgung von Corona-Patienten zur Verfügung. Dies ist das Ergebnis einer Abstimmung zwischen dem Vorsitzenden des Vereis, Altlandrat Rudi Engelhard und dem ärztlichen Leiter der Fieberambulanz Dr. Andreas Kinskofer. Mit dem Betrag sollen alle Maßnahmen finanziert werden, für die aktuell kein anderer Kostenträger zur Verfügung steht. Insbesondere sind das die Anwerbung, Schulung und Unterbringung studentischer Hilfskräfte, aber auch die Beschaffung von Schutzkleidung und Medikamenten.

In diesem Zusammenhang bittet Rudi Engelhard auch alle Betriebe, vorhandene Schutzkleidung und Atemschutz, die nicht unmittelbar benötigt werden, anzubieten.

„Wir wollen vorbereitet sein, wenn eine große Zahl von Patienten an der Ilmtalklinik behandelt werden müsste“, so Dr. Andreas Kinskofer.

Mehr Informationen zum Verein "Leben retten" gibt es unter www.verein-leben-retten.eu

drucken nach oben