Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Schweitenkirchen  |  E-Mail: info@schweitenkirchen.de  |  Online: http://www.schweitenkirchen.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
20.08.2019
weiterführendes PDF: Antrag Wasseranschluss

Antrag Wasseranschluss

Wenn Sie einen Wasseranschluss für das Versorgungsgebiet des Wasserzweckverbands "Geroldshausener Gruppe" beantragen möchten, klicken Sie bitte auf das obige Symbol. Danach öffnet sich der entsprechende Antrag.

Mit der Maus ins Rathaus - 24-Stunden-Online-Bürgerservice

sicherer externer Link im neuen Fenster: Hochwasserinfo Bayern

Hochwasserinfo Bayern

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) als oberste Landesbehörde für die Wasserwirtschaft hat mit dem Aktionsprogramm 2020plus eine landesweite Hochwasserschutzstrategie erarbeitet und finanziert verschiedenste Maßnahmen.

Webcam_Titelbild

Webcams Bayerninfo zur A9

Durch Klick auf das obige Foto gelangen Sie zu den Webcamfotos über die aktuelle Verkehrslage auf der Autobahn A9. Diese Fotos werden zur Verfügung gestellt von www.bayerninfo.de.

Homepage der Firma PiWi und Partner

Viele fleißige Müllsammlersammler beteiligten sich am „Ramadama“

Ramadamabild

Viele fleißige Müllsammler fanden sich auch im Gemeindebereich Schweitenkirchen, darunter sehr viele Gemeinderäte. Elfriede Heilmeier aus Sünzhausen meinte: „Ich hätte nicht gedacht, dass bei dem miesen Wetter doch so viele kommen.“ Neben dem Vorbild der Eltern locken da sicherlich auch die 10€ Taschengeld und von fleißigen Helfern wie der zweiten Bürgermeisterin Gabi Kaindl ausgegebenen Brotzeit, die die Gemeinde fürs „Rama“ spendiert. „Gebiss haben wir heuer keines gefunden“, schmunzelt Gemeinderat Andreas Brummer, dafür wie immer Reifen, Reifen, Reifen. Die Vermutung, die Gemeinderat Matthias Amberger vor einigen Jahren geäußert hat, dass manche nur aufs „Ramadama“ warten, um ihre Altlasten entsorgen zu können, scheint angesichts dessen, dann doch nicht aus der Luft gegriffen zu sein.

So ein Boxsack ist ganz schön schwer zu schleppen, aber gemeinsam schafften es die Sünzhauser Kinder.

Beim Fund eines Autokennzeichens überlegte sich Geschäftsführer Peter Linke, ob das nicht besser der Polizei gemeldet werden sollte und einen Kanister mit undefinierbarer Flüssigkeit brachte er sicherheitshalber erst einmal auf die Seite.

Der meiste Abfall findet sich entlang der Autobahn und der Staatsstraßen, wo Plastikbecher und andere Essensreste scheinbar einfach während des Fahrens aus dem Fenster geschmissen werden.

drucken nach oben