Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Schweitenkirchen  |  E-Mail: info@schweitenkirchen.de  |  Online: http://www.schweitenkirchen.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
18.10.2017

Mit der Maus ins Rathaus - 24-Stunden-Online-Bürgerservice

QR_Code_App

1713.png

externer Link im neuen Fenster: Standort Defibrillatoren

Standort Defibrillatoren

Defibrillatoren können leben retten. In der Gemeinde Schweitenkirchen existieren mehrere Standorte. Wo genau sich Defibrillatoren befinden, erfahren Sie über diesen Link, der Sie zum Defikataster führt.

Webcam_Titelbild

Webcams Bayerninfo zur A9

Durch Klick auf das obige Foto gelangen Sie zu den Webcamfotos über die aktuelle Verkehrslage auf der Autobahn A9. Diese Fotos werden zur Verfügung gestellt von www.bayerninfo.de.

Homepage der Firma PiWi und Partner

Radoffensive im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm

200 Jahre Fahrrad – passend zum Jubiläumsjahr des Drahtesels startet das LEADER-Projekt „Radoffensive im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm“ mit einem Fotowettbewerb

Ob die Hallertauer Hopfentour, der Donauradweg oder die Ilmtaltour - der Landkreis bietet vielseitige Möglichkeiten für Radler. Doch wie steht es um die Qualität dieser Wege? Im Rahmen des LEADER-geförderten Projektes „Radoffensive“ geht das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) dieser Frage nun auf den Grund. Nach umfassenden Recherchen und Vorbereitungen beginnt jetzt die nächste Projektphase.

 

Landkreisweites Rad-Projekt startet

In enger Zusammenarbeit mit den 19 Landkreisgemeinden wird die „Sommerpause“ zur Auswahl der Strecken genutzt, die während der Radoffensive überprüft werden sollen. Das Planungsbüro green-solutions aus Murnau, welches die Befahrung durchführen wird, achtet dabei unter anderem auf die Aspekte Beschilderung, Erlebnisqualität und Sicherheit. Im Anschluss erfolgt die Auswertung der erhobenen Daten sowie die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für die Kommunen. Die Projektziele sind neben einer optimierten Beschilderung auch die bessere Vernetzung des gesamten Landkreises durch Verbindungsspangen sowie eine verbesserte Erreichbarkeit des Öffentlichen Personennahverkehrs. Anschließend sollen in weiteren Projekten pendlerfreundlichere Radwege und weitere Thementouren entstehen.

 

„Großen Wert legen wir darauf, dass ein Konzept entwickelt wird, welches die unterschiedlichen Zielgruppen berücksichtigt. So haben Pendler andere Bedürfnisse als Familien mit Kindern oder Touristen“, sagt KUS-Vorstand Johannes Hofner.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und bedanken uns bereits jetzt bei den Kommunen für ihr Engagement und die Unterstützung in diesem landkreisweiten Projekt. Wir sind überzeugt, dass es einen Mehrwert für den Landkreis generieren wird“, ergänzt Lisa Sutter, Projektverantwortliche für die Radoffensive im KUS.

 

Fotowettbewerb „Radeln im Landkreis“ beginnt am 21. August

Passend zur LEADER-geförderten „Radoffensive“ initiiert das KUS einen Fotowettbewerb und sucht die schönsten Aufnahmen zum Thema „Radeln im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm“.

Beim romantischen Sonnenuntergang, beim Besuch einer Sehenswürdigkeit oder in der freien Natur – der Kreativität bei der Motivauswahl sind keine Grenzen gesetzt.

 

Teilnehmen darf jede/r Hobbyfotograf/in, die/der im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm wohnt. Die Fotos verfügen idealerweise über das Format jpeg/300dpi und sind maximal 8 Megabyte groß. Eingereicht werden können die Bilder per E-Mail ab dem 21. August 2017 an info@kus-pfaffenhofen.de unter Angabe von Name, Anschrift, kurzer Bildbeschreibung, Bildname und dem Aufnahmeort. Nach Abschluss des Wettbewerbs ermittelt eine unabhängige Jury aus allen eingereichten Fotos die drei schönsten Bilder. Die Sieger werden per E-Mail benachrichtigt und unter www.kus-pfaffenhofen.de bekannt gegeben.

Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2017. Die detaillierten Teilnahmebedingungen können online eingesehen werden.

 

Breite Bürgerbeteiligung ab Oktober 2017 geplant

Auch die Öffentlichkeit wird dazu aufgerufen, sich an der Bestandsaufnahme zu beteiligen: mit der Mitmach-Aktion „Pedalplauderer - Fahr Rad“ ruft das KUS die Bürger dazu auf, den Landkreis mit dem Fahrrad zu erkunden und Missstände zu melden. Über eine interaktive Karte können die Problemstellen direkt eingetragen werden. Alle Rückmeldungen werden dann sowohl als Befahrungsvorschläge an das Planungsbüro als auch an die betreffenden Kommunen weitergereicht.

 

Das Programm startet am 16. Oktober und steht vorerst als Pilotprojekt bis zum 25. November zur Verfügung. „Stößt das Tool auf große Resonanz, sind weitere Einsätze denkbar“, heißt es aus dem KUS.

 

Die Radoffensive ist ein LEADER-Projekt, das durch das bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert wird.

 

Die kostenlosen Printprodukte des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen (KUS) erleichtern die

Ausflugsplanung. Ob Radlkarte, Gastronomieführer oder Ausflugsziel-Broschüre – das Informationsmaterial kann beim KUS angefordert (Tel. 08441 40074-40, info@kus.pfaffenhofen.de) oder online heruntergeladen werden: www.kus-pfaffenhofen.de.

 

Bildunterschrift (Radoffensive_Foto=KUS):

Das KUS-Team beim ersten Brainstorming mit dem Planungsbüro green-solutions um Rainer Lampl.  

drucken nach oben