Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Schweitenkirchen  |  E-Mail: info@schweitenkirchen.de  |  Online: http://www.schweitenkirchen.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
22.06.2017

Mit der Maus ins Rathaus - 24-Stunden-Online-Bürgerservice

QR_Code_App

1713.png

externer Link im neuen Fenster: Standort Defibrillatoren

Standort Defibrillatoren

Defibrillatoren können leben retten. In der Gemeinde Schweitenkirchen existieren mehrere Standorte. Wo genau sich Defibrillatoren befinden, erfahren Sie über diesen Link, der Sie zum Defikataster führt.

Webcam_Titelbild

Webcams Bayerninfo zur A9

Durch Klick auf das obige Foto gelangen Sie zu den Webcamfotos über die aktuelle Verkehrslage auf der Autobahn A9. Diese Fotos werden zur Verfügung gestellt von www.bayerninfo.de.

Homepage der Firma PiWi und Partner

Schweitenkirchen auf dem Weg zur schnellen Datenautobahn

Eine adäquate Internetversorgung gehört mittlerweile zur Grundversorgung. Deshalb ist es auch der Gemeinde Schweitenkirchen sehr wichtig, die Bürgerinnen und Bürger mit möglichst hohen Bandbreiten zu versorgen.
Übergabe Breitband Förderbescheid
Bei der Übergabe des Breitband-Förderbescheides in der Regierung von Oberbayern 1. Bürgermeister der Gemeinde Schweitenkirchen Albert Vogler, Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder, Breitbandpate der Gemeinde Schweitenkirchen Martin Kraft

So konnte nun im Ausbau der Datenautobahn in der Gemeinde Schweitenkirchen der nächste wichtige Meilenstein erreicht werden. Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder übergab in der Regierung von Oberbayern an den 1. Bürgermeister Albert Vogler und den Breitbandpaten Martin Kraft den entsprechenden Breitband-Förderbescheid.
„Durch die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags mit der Telekom und den nun ausgehändigten Breitband-Förderbescheid sind wir nun auf einem guten Weg in Sachen schnelles Internet.“, freute sich Albert Vogler. „Jedoch“, so stellte der Rathauschef weiter in Aussicht, „soll dies noch nicht die Endstation auf der schnellen Datenautobahn sein.“ Vielmehr will die Gemeinde den Ausbau des schnellen Netzes hier weiter vorantreiben und den Bürgerinnen und Bürgern so sukzessive eine optimale, zukunftsfähige und zeitgerechte Internetversorgung zur Verfügung stellen. Ein wichtiges Etappenziel ist mit dem jetzigen Erhalt des Förderbescheids in jedem Fall schon erreicht.

drucken nach oben